Tarr_edited.jpg

T  E  S  T  S  E  I  T  E

Venara ist nur eines von vielen Inselreichen im Osten Useniens.

 

Toretho an der Südspitze, T'arr Manas im Norden gehören ebenso wie Macarsca zur venarischen Landmasse.

Die miteinander konkurrierenden Mächte auf Venara sind der Freistaat Xarek im Osten, Val Venosa im Nordosten und Lusa im Süden. Diese Länder kämpfen auf dem Kontinent seit Jahrhunderten verbissen um die Vorherrschaft. 

Vor rund 1000 Jahren landeten, lange vor den Lusanern, abenteuerlustige Xareken in T'arr und gründeten auf einer Flussinsel im Mündungsgebiet des Senap einen von Xarek unabhängigen Stadtstaat.

Seither entwickelt sich der Freihafen Tarré zu einem Zentrum des Handels und Reichtums. Da der ansässige Senat an keiner weiteren Landnahme interessiert ist, wird die Siedlung von den Tarreni inzwischen anerkannt. 

Natürlich ist der Freihafen den Lusanern ein Dorn im Auge. Bisher versuchten sie vergeblich, die Stadt unter lusanischen Einfluss zu bringen... 

T'arr ist das westlichste Land Venaras und wird von Graslandnomaden, den Tarreni, bewohnt. Vor langer Zeit kamen die Lusaner den Tarreni zur Hilfe, um das Grasland vor der illegalen Landnahme durch die Venoer zu beschützen. Seither steht T'arr unter lusanischem Protektorat. Der gemeinsame Pakt mit den Tarreni gestattet es den Lusanern Exklaven an den Küsten zu gründen.

  RILEY H. BUSH  
  BÜCHER  
marble-2362266_1920-sepia-hell.jpg
du findest mich in . . .
  • Instagram
  • Facebook Social Icon
© 2019 by Renate Busch - Erstellt mit WIX.COM